Hundetraining
  Frag doch deinen Hund
 
...manchmal muss an andere Wege gehen.





Aufstellungsarbeit - oder .... Frag doch deinen Hund!



Schön wäre es, wäre es so ohne weiteres möglich....

Beziehung ist etwas schönes aber bei weitem nicht immer einfach und sorglos

Nicht immer kann eine Training uns Antworten auf Fragen liefern, die uns im Alltag mit unserem Hund beschäftigen oder tatsächlich auch belasten

Und bei manchen Fragen & Themen lohnt es sich durchaus einmal eine andere Betrachtungsweise zu wählen.

- wenn uns alte Gefühle und Erfahrungen belasten
- wir mit dem Verlust unseres Vierbeiners nicht abschliessen konnten
- wir trotz guter Trainingsansätze nicht weiter kommmen
- unsere Beziehung zu unserem Hund sehr belastet ist und wir das verstehen und hinter uns lassen wollen
- oder wir einfach auch vielleicht einmal die "Sichtweise" unseres Hundes besser nachvollziehen wollen

In dem Aufstellungseminar, betrachten wir durch Stellvertreter beteiligter Personen & Tiere, unsere Themen, Konflikte, Sorgen von aussen.

Durch die Stellvertreter erlangen wir einen EInblick in Gefühle und Wahrnehmungen uns nahestehender Personen oder Tiere, an die wir sonst wahscheinlich schwer herran kommen würden.

Ein Einblick in die Welt unseres Hundes auf eine ander Art und Weise, die uns mit Sicherheit neue Ansätze für uns selbst liefert und uns mindestens unserem Hund ein ganzes Stück näher bringt und uns die Tür öffnen die Schwierigkeiten zu lösen.

 Die Arbeit erfolg in sehr kleinen Seminargruppen, die eine harmonische und stabile Atmosphäre vermittlen oder in individuellen Einzelterminen.

Gerne biete ich die die Aufstellungsarbeit auch für Anliegen an, die nicht primär mit unseren Hunden zu tun haben.

Anmerk.: Die Aufstellungsarbeit war Bestandteil zweier Semester, meines Studiums BA Soziale Arbeit an der Hochschule Niederrhein.
Aufstellungsarbeit ist eine Hilfe zur Erkenntniss, Verstehen und Selbsthilfe, sie erstetzt kein Training oder Therapeutische Begleitung!